The Money Machine

Mit der Money Machine kann man sehr leicht erklären, wie finanzielle Unabhängigkeit in einer Grafik aussieht.

Zu Beginn hat man oftmals nur ein einziges Einkommen von z.B. einem Job.

the-money-machine.jpg

Von oben kommt das Einkommen rein, welches Budgetiert und in verscheide Accounts aufgeteilt werden sollte. Am besten macht man dies prozentual auf sein gesamtes Einkommen, welches in die Maschine kommt. Wie das genau geht verrate ich dir in einem anderen Blogpost. Das Einkommen spielt also eine Rolle.

Deine Ausgaben verlassen die Maschine. Den Ausfluss kann man wie einen Wasserhahn zuschrauben. Je mehr du sie zuschraubst, desto mehr Geld bleibt in deiner Maschine. Deine Ausgaben zu reduzieren kann dir schwer fallen. Viele Menschen versuchen zu investieren ohne wirklich den einfachsten Schritt zu unternehmen. Die Ausgaben zu reduzieren. Für diesen Fall und was du alles beachten solltest um den Kragen nicht zu eng zu schnüren Besuche meinen ersten Kurs auf der Seite. Deine Ausgaben spielen also eine Rolle.

Was in der Maschine bleibt ist alles, was von deinem Einkommen nach deinen Ausgaben noch übrig ist. Dies ist ganz einfach dein gespartes Geld. Jetzt ist es aber nicht sinnvoll Geld zu sparen nur wegen des Sparens willen. Liegt dieses auf einem Konto auf der Bank wirkt die Inflation dagegen und dein hart erspartes Geld wird von Jahr zu Jahr weniger wert. Du solltest sparen um dein Geld zu investieren und es so für dich arbeiten zu lassen.

Investieren ist der Turbo in deiner Vermögensbildung und beschleunigt deine Money Machine. Den Turbo entdeckst du auf der Skizze unten links und was dieser macht ist dein Vermögen (gespartes Geld) für dich arbeiten zu lassen und jährlich um 5-10% anwachsen zu lassen. Es spielt also eine Rolle dein Vermögen mit 5-10% jährlich für dich arbeiten zu lassen.

In den ersten paar Jahren wird der Return nicht für deine Ausgaben nicht decken können.

Eines Tages wird durch den Zinseszinseffekt ein so hoher Return auf deine Investments generiert dass dieser deine Ausgaben übertrifft. Ab dort bist du finanziell Unabhängig. Du kannst deine Lebenshaltungskossten für den rest deines lebens decken.

Finanzielle Unabhängigkeit kann also erreicht werden sobald du 4 Komponenten beeinflusst. 

Diese sind:

  • Dein Einkommen zu erhöhen
  • Deine Ausgaben reduzieren
  • Deine Geld zu budgetieren
  • Mit deinem gesparten Geld 5-10% Return erreichen

 

Wenn du jetzt nicht sicher bist wo du überhaupt anfangen sollst zeige ich dir dies kurz auf.

Beginne heute mit dem einfachsten Schritt deine Ausgaben zu reduzieren und lerne anschließend die folgenden Schritte:

  • Budgetieren
  • Sparplan anlegen
  • Anlegen mit niedrigem Risiko

 

In den kommenden Blogposts werde ich diese Komponenten beeinflussen. Trage dich in die Liste ein und ich schicke dir eine Nachricht sobald ich den nächsten Post veröffentliche.

Bis dann, Jonas.